«viamia» – die berufliche Standortbestimmung ab 40 Jahren

Das Beratungsangebot «viamia» steht im Kanton Zürich nach der Pilotphase allen Arbeitskräften ab 40 Jahren offen. Im Rahmen einer kostenlosen Standortbestimmung können Interessierte ihre Berufssituation analysieren und Möglichkeiten einer beruflichen Weiterentwicklung ausloten. Der Kanton Zürich hatte sich bereits 2021 mit einer beschränkten Anzahl Beratungsplätze am Pilotversuch beteiligt.

Inhaltsverzeichnis

Der stete und schnelle Wandel der Arbeitswelt fordert Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der zweiten Hälfte ihres Berufslebens besonders heraus. Mit «viamia» verfolgen Bund und Kantone das Ziel, die Berufschancen älterer Arbeitskräfte zu erhöhen. Das kostenlose und schweizweit vereinheitlichte Angebot unterstützt Berufsleute dabei, sich mit ihrer Arbeitsmarktfähigkeit und demnach mit ihrer eigenen beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen.

Berufliche Perspektiven entdecken

In einer Standortbestimmung analysieren Fachleute der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung die berufliche und persönliche Situation der Interessierten. Dazu gehört ein «Arbeitsmarktcheck», die Erfassung der persönlichen Bildungs- und Erwerbsbiografie und der berufsbezogenen Kompetenzen. Darauf aufbauend werden konkrete Massnahmen zum Erhalt oder wenn nötig zur Verbesserung der Arbeitsmarktfähigkeit entwickelt. Abschliessend erhalten die Kundinnen und Kunden einen persönlichen Bericht mit einer Einschätzung ihrer Arbeitsmarkfähigkeit und mit konkreten Handlungsempfehlungen.

Pilotversuch in 11 Kantonen

«viamia» ist Teil des Massnahmenpakets des Bundes zur Förderung inländischer Arbeitskräfte. Der Entscheid für die Umsetzung von «viamia» liegt bei den Kantonen. Das Programm wurde vergangenes Jahr im Kanton Zürich und in 10 weiteren Pilotkantonen aus allen Sprachregionen der Schweiz getestet.

Die Evaluation des Pilotversuchs hat gezeigt, dass die Teilnehmenden das Angebot als sehr nützlich bewerteten. So hat die Mehrheit der Befragten angegeben, dass sie für sich neue berufliche Perspektiven erarbeiten konnten, an Selbstbewusstsein gewonnen haben und dass sie künftig berufliche Entscheidungen besser treffen können. Seit Januar stehen die «viamia»-Beratungen allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Kantons Zürich offen, die über 40 Jahre alt sind, sich mit ihrer Arbeitsmarkfähigkeit auseinandersetzen möchten und keinen Anspruch auf vergleichbare Angebote von ALV, IV oder der Sozialhilfe haben. Die Beratungen werden in den kantonalen Berufsinformationszentren (biz) sowie im Laufbahnzentrum der Stadt Zürich angeboten.
 

Kontakt

Bildungsdirektion – Medienstelle

Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)