Bilanz zur Motorradsicherheitskampagne - KEIN RISIKO! - KEIN LÄRM!

Die Kantonspolizei Zürich hat den Handlungsbedarf im Bereich der Zweiradunfälle, insbesondere mit Motorrädern, erkannt und aus diesem Grund im Frühling 2021 eine mehrjährig angelegte Motorradkampagne lanciert. Diese wird vom Tiefbauamt des Kantons Zürich als Strasseneigentümer und zuständiger Lärmschutzbehörde unterstützt. Die Kampagne thematisiert auf Plakaten und einer neuen Website nebst den Sicherheitsaspekten auch die zunehmende Lärmproblematik.

sicher motorradfahren!
Motorradfahrer und Bus kreuzen sich in einer Kurve Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «sicher motorradfahren!» herunterladen
lärm vermeiden!
Motorrad mit symbolischem Knopf im Auspuff Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «lärm vermeiden!» herunterladen

Im Rahmen dieser Motorradsicherheitskampagne hat die Kantonspolizei Zürich in den Monaten Mai bis September, an diversen, von Motorradlenkenden häufig frequentierten Örtlichkeiten, Geschwindigkeits- und Betriebssicherheits-/Tuningkontrollen durchgeführt und dabei die Verkehrsteilnehmenden für die Thematik Sicherheit und Lärm beim Motorradfahren sensibilisiert. Durch das Tiefbauamt wurden an neuralgischen Örtlichkeiten Plakate aufgestellt, welche sich mit den Appellen «KEIN RISIKO!» und «KEIN LÄRM!» direkt an die Motorradlenkenden wenden und diese zu Vor- und Rücksicht auffordern.

Insgesamt wurden rund 750 Motorräder und gegen 800 Lenkerinnen und Lenker sowie Mitfahrende kontrolliert. Rund 25 Personen wurden verzeigt, weil die Fahrzeuge nicht betriebssicher waren oder sie sonst gegen das Strassenverkehrsgesetz verstossen hatten. Wegen diverser Übertretungen wurden rund 40 Ordnungsbussen ausgestellt und rund 60 Kontrollierte erhielten Beanstandungsrapporte, um festgestellte kleinere Mängel beheben zu lassen.

Die Motorradsicherheitskampagne wird im Frühjahr 2022 fortgeführt.
 

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36