Winterthur: Eine verletzte Person nach Auseinandersetzung

Bei einer Auseinandersetzung in der Nacht von Freitag auf Samstag (24.9.2021) ist in Winterthur eine Person massiv attackiert worden.

Kurz vor Mitternacht ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur ein Notruf ein, wonach es vor dem Restaurant Boulevard an der Stadthausstrasse zu einer Schlägerei gekommen sei. Die ersten Ermittlungen der Stadtpolizei in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei ergaben, dass es anfänglich zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen ist. In der Folge wurde ein 28-jähriger Schweizer körperlich massiv angegangen und verletzt. Ein Teil der unbekannten Täterschaft flüchtete vor dem Eintreffen der Polizei. Ebenfalls verliess der Verletzte den Tatort und begab sich selbständig in Spitalpflege.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft II für besondere Untersuchungen geführt.

Zeugenaufruf: 

Personen, die Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: