Männedorf: Verkehrsunfall fordert zwei verletzte Personen

Bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen haben sich die beiden Fahrzeuglenkenden am Freitagnachmittag (01.10.2021) in Männedorf leichte bis schwere Verletzungen zugezogen.

Unfallstelle mit zwei Autos
Unfallstelle in Männedorf Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Unfallstelle mit zwei Autos» herunterladen

Kurz vor 13 Uhr fuhr eine 78-jährige Lenkerin mit ihrem Personenwagen auf der Aufdorfstrasse Richtung Stäfa. Gleichzeitig fuhr eine 40-jährige Automobilistin in entgegengesetzte Richtung. Als sich die beiden Fahrzeuge kreuzten stiess das in Richtung Stäfa fahrende Auto in das Entgegenkommende. Durch die Kollision wurde die 40-jährige Automobilistin im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Männedorf-Uetikon mit schwerem Gerät geborgen werden. Die schwer verletzte Frau wurde durch die Rega in ein Spital geflogen. Die zweite Lenkerin wurde mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst Spital Männedorf in ein Spital gebracht.

Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft abgeklärt.

Im Zusammenhang mit dem Unfall musste die Aufdorfstrasse im Bereich der Unfallstelle während rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine Umfahrung ein.

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: