Kloten: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen sind am Freitagmorgen (24.09.2021) in Kloten zwei Personen schwer verletzt worden.

Kurz nach 7.30 Uhr fuhr ein 19-jähriger Mann mit einem Personenwagen auf der Lufingerstrasse von Embrach herkommend Richtung Kloten. In einer leichten Rechtskurve geriet das Fahrzeug aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Es kam zu einer heftigen Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto eines 57-jährigen Lenkers. Beide Autofahrer erlitten schwere Verletzungen und mussten nach einer Erstversorgung vor Ort mit Rettungswagen in Spitäler gefahren werden. Wegen des Unfalls blieb die Lufingerstrasse für rund drei Stunden gesperrt; die Feuerwehren signalisierten eine Umleitung.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehren von Kloten und Embrachertal, je ein Rettungswagen von Schutz & Rettung sowie des Rettungsdienstes / Spital Bülach und eine Patrouille der Stadtpolizei Kloten im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Marc Besson

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: