Zürich: Toter Mann beim Gemeinschaftszentrum Bachwiesen aufgefunden - Nachtrag

Am frühen Sonntagmorgen (19.9.2021) hat die Stadtpolizei Zürich beim Gemeinschaftszentrum Bachwiesen einen toten Mann aufgefunden (siehe Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich vom 19.9.2021). Für den mutmasslichen, inzwischen geständigen Täter hat die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft beantragt.

Beim tot aufgefundenen Mann dürfte es sich nach den derzeitigen Erkenntnissen um einen 66-jährigen Schweizer ohne bestimmten Wohnsitz handeln. Die abschliessende formelle Identifikation steht derzeit noch aus. Gemäss aktuellem Ermittlungsstand ist der Mann durch massive, stumpfe Gewalteinwirkung gestorben.

Der mutmassliche Täter, ein 20-jähriger Schweizer, war durch die Stadtpolizei Zürich noch am Tatort festgenommen worden. Er ist in der Zwischenzeit einvernommen worden und hat ein Geständnis abgelegt. Die Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren gegen den Mann eröffnet und beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt. Es bestehen derzeit keine Hinweise auf weitere Tatbeteiligte.

Die genauen Umstände und die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen, welche durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität geführt werden.

Gemeinsame Medienmitteilung der Kantonspolizei Zürich und der Zürcher Staatsanwaltschaft.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36