Illnau: Autolenker bei Selbstunfall verletzt

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen hat sich der Lenker am Dienstagnachmittag (07.09.2021) in Illnau unbekannte Verletzungen zugezogen.

Gegen 14.40 Uhr fuhr ein 76-jähriger Mann mit seinem Personenwagen auf der Usterstrasse bergwärts Richtung Volketswil. Auf Höhe der Hausnummer 42, geriet er aus zurzeit nicht geklärten Gründen auf das Trottoir und kollidierte anschliessend mit einer kleinen Natursteinmauer. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stillstand. Der Mann zog sich beim Verkehrsunfall unbekannte Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht.

Wegen des Unfalls musste die Usterstrasse zwischen der Stationsstrasse und der Bisikonerstrasse für den Individualverkehr für rund zwei Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine örtliche Umleitung ein.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Illnau-Effretikon / Lindau sowie der Rettungsdienst des Spitals Uster im Einsatz.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallhergang und/oder zur Fahrweise eines schwarzen A-Klasse Mercedes machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Telefon 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: