Zürich: Mann bei Bahnunfall schwer verletzt

Bei einem Unfall mit einem Zug ist am Freitagabend (30.7.2021) im Hauptbahnhof Zürich ein Mann schwer verletzt worden.

Kurz vor 20 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung ein, dass sich im Hauptbahnhof, Perron 41, eine verletzte Person auf den Geleisen befinden würde. Gemäss ersten Erkenntnissen wurde ein 26-jähriger Mann aus bislang nicht geklärten Gründen von einem anfahrenden Zug gestreift und schwer verletzt. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren. Der genaue Unfallhergang ist zurzeit nicht bekannt und wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich waren die Stadtpolizei Zürich, Spezialisten der SBB, Angehörige der Transportpolizei und Securitrans, ein Care-Team, die Feuerwehr sowie ein Rettungswagen von Schutz & Rettung im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Marc Besson

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: