Küsnacht: Forstarbeiter schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall hat sich am Donnerstagnachmittag (29.07.2021) in Küsnacht ein Mann schwere Verletzungen zugezogen.

Forstarbeiter waren kurz nach 14 Uhr in einem Waldstück in Küsnacht damit beschäftigt, einen gefällten Baum aus dem Holz zu ziehen. Dabei verkeilte sich der Baum im Gehölz und schnellte dann plötzlich zur Seite. Dabei traf er einen 18- jährigen Arbeiter. Der Mann wurde vom Baum eingeklemmt und schwer verletzt. Nach der Bergung durch Angehörige der Feuerwehr und der medizinischen Erstversorgung vor Ort, wurde der Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren.

Die genaue Unfallursache ist noch unklar und wird durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland, untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen eine Patrouille der Kommunalpolizei Küsnacht, die Feuerwehren Küsnacht und Schutz & Rettung Zürich, ein Notfallseelsorger sowie ein Rettungsteam samt Notarzt im Einsatz.
 

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: