Dübendorf: Verkehrsunfall fordert schwer verletzte Fussgängerin

Bei einer Kollision mit einem Personenwagen ist am Mittwochabend (14.07.21) in Dübendorf eine Fussgängerin schwer verletzt worden.

Unfallort
Unfallort; Fussgängerstreifen Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Unfallort» herunterladen

Gegen 22:45 Uhr fuhr ein 23 Jahre alter Personenwagenlenker von Stettbach herkommend auf der Zürichstrasse und beabsichtigte auf dem geradeaus führenden Fahrstreifen in die Höglerstrasse Richtung Fällanden zu fahren. Dabei kollidierte sein Fahrzeug anfangs Höglerstrasse mit einer Frau, welche die Strasse auf dem Fussgängerstreifen überquerte. Durch den Anprall wurde die 21-Jährige zu Boden geworfen und schwer verletzt.
Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren.
Die genaue Unfallursache ist derzeit nicht bekannt. Sie wird durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft, abgeklärt.
Wegen des Unfalls musste der betroffene Strassenabschnitt bis ungefähr 2 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen ein Rettungsteam von Schutz & Rettung Zürich, ein Notarzt sowie ein Abschleppunternehmen im Einsatz.
 

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: