Bezirk Horgen: Regionale Polizeikontrolle

Die Kantonspolizei Zürich hat in Zusammenarbeit mit der Kommunalpolizei Adliswil – Langnau am Albis am Freitag (02.07.2021) an verschiedenen Orten im Bezirk Horgen kriminal- und verkehrspolizeiliche Kontrollen durchgeführt.

Während den mehrstündigen Kontrollen, die an verschiedenen Orten durchgeführt wurden, legten die Polizisten und Polizistinnen ihr Augenmerk in erster Linie auf die Lärmbekämpfung. Dabei wurden 105 Motorräder, 28 Personenwagen und 138 Personen überprüft. Ein 55-jähriger Schweizer lenkte seinen Personenwagen trotz Führerausweisentzug. Ein 39 Jahre alter Serbe passierte die Messstelle mit einem Lieferwagen mit 75 km/h statt den erlaubten 50 km/h. Beide werden sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen. Ein weiterer Autofahrer wird beim Statthalteramt angezeigt, er war mit 85km/h statt 60km/h unterwegs. Bei einem Motorrad wurden unerlaubte technische Änderungen festgestellt. Der Halter wird sein Fahrzeug instand stellen und dann beim Strassenverkehrsamt vorführen müssen.
17 Übertretungen wurden mit Ordnungsbussen erledigt.

Im Rahmen der aktuellen Verkehrskampagne «KEIN LÄRM« und «KEIN RISIKO» wurden die Kontrollen von zwei Spezialisten der Präventionsabteilung der Kantonspolizei Zürich begleitet. Sie standen den Motorradfahrern beratend zur Seite und zeigten auf, wie man sicher und mit wenig Lärm unterwegs sein kann.
 

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: