Informationen zu COVID-Zertifikaten – freie Impftermine

Auch wer sich in der Arztpraxis, in einem Heim oder in einem Spital impfen liess, erhält sein COVID-Zertifikat automatisch. Der Versand erfolgt in diesen Tagen per Post. In Impfzentren und Apotheken hat es noch freie Impftermine. Um die Impfquote weiter zu erhöhen, startet heute die zweite Welle der kantonalen Informationskampagne. Für Kurzentschlossene werden in einzelnen Impfzentren neu Walk-In-Möglichkeiten angeboten.

Inhaltsverzeichnis

Über eine halbe Million Menschen im Kanton Zürich sind schon vollständig geimpft, rund 300'000 COVID-Zertifikate wurden bereits ausgestellt. Für Personen, die sich in einer Arztpraxis, in einem Heim oder im Spital impfen liessen und die Einwilligung zur Datenweitergabe für die Zertifikaterstellung erteilt haben, wird das COVID-Zertifikat diese Woche generiert und anschliessend automatisch per Post zugestellt. Wer die Zustimmung zur Datenweitergabe nicht erteilt hat, kann sich an die Impfhotline (Telefon 0848 33 66 11) wenden und die Einwilligung nachträglich erteilen. Das Zertifikat wird anschliessend ebenfalls per Post zugestellt. In einer Arztpraxis, im Heim, oder Spital geimpfte Personen, die das Zertifikat nicht bis am 4. Juli erhalten haben, können es über die Impfhotline anfordern.

COVID-Zertifikat für Getestete

Nach einem negativen PCR-Test wird das COVID-Zertifikat direkt in die «COVID Certificate»-App ausgeliefert. Mit diesem Verfahren wird sichergestellt, dass das COVID-Zertifikat schnellstmöglich verfügbar ist.

Bei einem negativen Antigen-Schnelltests werden die COVID-Zertifikate durch die Testinstitutionen vor Ort ausgestellt oder direkt in die «COVID Certificate»-App zugestellt.

COVID-Zertifikat für Genesene 

Seit zwei Wochen können Genesene ihr COVID-Zertifikat über das Onlineformular unter zh.ch/covid-zertifikat beantragen. Anschliessend wird es in Papierform per Post zugestellt. Die Zustellung erfolgt in der Regel innert sieben Tagen.

Personen, die in der Datenbank des Bundes nicht gefunden wurden, nur einen Antigen-Schnelltest gemacht haben oder deren PCR-Test älter als 180 Tage ist, werden per SMS informiert, dass ihr Antrag abgelehnt wurde.

Personen, welche aufgrund des positiven Antigen-Schnelltests kein Genesenen-Zertifikat erhalten, empfiehlt die Gesundheitsdirektion sich einmal mit einem in der Schweiz zugelassenen Impfstoff impfen zu lassen, um ein COVID-Zertifikat zu erhalten. Die Impfung sollte frühestens vier Wochen nach durchgemachter Erkrankung erfolgen.

Datenkorrektur im COVID-Zertifikat über Webformular ab Montag

Die Datenkorrektur im COVID-Zertifikat, zum Beispiel das Nacherfassen des zweiten Vornamens, kann ab nächstem Montag, 5. Juli unter zh.ch/covid-zertifikat vorgenommen werden. Zur Überprüfung der Daten ist ein Scan der Identitätskarte oder des Passes hochzuladen.
Wer sich im Ausland mit einem in der Schweiz zugelassenen Impfstoff impfen liess oder wessen Erkrankung durch einen PCR-Test im Ausland bestätigt wurde, kann ebenfalls über das Webformular ein Zertifikat beantragen.
Wer über keinen Zugang zum Internet verfügt, kann sich an die Impfhotline wenden.

Weitere Erhöhung der Impfquote angestrebt 

Je höher die Impfquote, desto höher der Schutz der Bevölkerung. Gerade auch im Zusammenhang mit der sich rasch verbreitenden Delta-Variante strebt die Gesundheitsdirektion eine weitere Steigerung der Impfquote an. Zur Unterstützung startete die Gesundheitsdirektion diese Woche die zweite Welle ihrer Informationskampagne. Unter der Überschrift «Schon geimpft für…?» werden weitere gute Gründe abgebildet, warum es sich lohnt, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen.

Die Sujets und Plakate stehen unter zh.ch/coronaimpfung zum Download zur Verfügung. Die Plakate können auch kostenlos bestellt werden, um sie beispielsweise im Sportverein, Gastronomiebetrieb oder Club aufzuhängen.

Impftermine können derzeit in allen Impfzentren und bei Apotheken gebucht werden. Für Kurzentschlossene bieten einzelne Impfzentren neu Walk-Ins an. Die Informationen zu den Walk-In-Möglichkeiten werden laufend auf unserer Website aufgeschaltet.

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Dä muesch doch mache

Dä muesch doch mache
Dä muesch doch mache
Herausgeber
Gesundheitsdirektion Kanton Zürich

Lauthals Mitsingen

Lauthals Mitsingen
Lauthals Mitsingen
Herausgeber
Gesundheitsdirektion Kanton Zürich

Sieg über alle Disziplinen

Sieg über alle Disziplinen
Sieg über alle Disziplinen
Herausgeber
Gesundheitsdirektion Kanton Zürich

Kontakt

Gesundheitsdirektion – Kommunikationsabteilung

Mehr erfahren

Adresse

Stampfenbachstrasse 30
Postfach
8090 Zürich
Route (Google Maps)

Für dieses Thema zuständig: