Winterthur: Rollerfahrerin bei Unfall verletzt

Bei einer Auffahrkollision von einem Personenwagen auf einen Roller auf der Autobahn in Winterthur ist am Sonntagmorgen (27.6.2021) die Zweiradlenkerin mittelschwer verletzt worden.

Inhaltsverzeichnis

Auffahrkollision auf der Autobahn
Endlage der beiden Fahrzeuge Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Auffahrkollision auf der Autobahn» herunterladen

Gegen 06.20 Uhr fuhr eine 43-jährige Frau mit ihrem Roller auf der A1 in Richtung Winterthur. Hinter ihr nahte ein 31-jähriger Lenker mit seinem Auto. Aus noch ungeklärten Gründen fuhr dieser auf das Motorrad auf. Während die Lenkerin zur Seite stürzte und sich dabei mittelschwer verletzte, wurde der Roller vom Personenwagen noch rund 80 Meter vor sich hergeschoben. Die Verunfallte wurde mit einem Rettungsfahrzeug ins Spital gefahren. An beiden Fahrzeugen entstand beträchtlicher Sachschaden.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Telefon 052 208 17 00, in Verbindung zu  setzen.

Ansprechperson für Medien

Stefan Oberlin

Kantonspolizei Zürich / Mediendienst

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: