Steinmaur: Brand in Tiefgarage

Am frühen Dienstagmorgen (15.6.2021) sind in Steinmaur wegen eines Brandes in einer Tiefgarage dutzende Personen aus ihren Wohnungen evakuiert worden. Verletzt worden ist niemand.

Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Polizei
Die Fahrzeuge der Einsatzkräfte Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Polizei» herunterladen

Kurz vor fünf Uhr ging die Meldung ein, dass in einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhausquartiers an der Frohbergstrasse in Steinmaur ein Brand ausgebrochen sei. Die ausgerückte Feuerwehr konnte zwei brennende Personenwagen löschen. Die Kantonspolizei Zürich evakuierte, in Zusammenarbeit mit den Feuerwehrkräften, rund 50 Bewohner aus fünf Mehrfamilienhäusern und begleitete sie ins Freie. Verletzt wurde niemand.

Durch den Brand wurden zwei Autos total zerstört. Die Tiefgarage und die darin abgestellten, rund 50 Personenwagen wurden russgeschwärzt. Der entstandene Sachschaden kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genauer beziffert werden. Nachdem die Feuerwehr die Gebäude wieder freigegeben hatte, konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandursache ist noch unbekannt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Bachs-Neerach-Steinmaur, die Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf, die Feuerwehr Stadt Opfikon, vorsorglich ein Rettungswagen des Spitals Bülach mit Notarzt und der Statthalter des Bezirks Dielsdorf im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: