Schlieren: Brand eines Gartenhauses

Beim Brand eines Gartenhauses ist am Sonntagabend (20.6.2021) in Schlieren ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Verletzt worden ist niemand.

Brand eines Gartenhauses nähe Baum
Brandstelle Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Brand eines Gartenhauses nähe Baum» herunterladen

Kurz vor 22 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich die Meldung über einen Brand in Schlieren ein. Beim Eintreffen der sofort ausgerückten Löschkräfte war das Gartenhaus bereits in Vollbrand. Aufgrund der Gleisnähe rückte auch ein Löschzug zur Brandbekämpfung aus. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Verletzt worden ist niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt.

Wegen des Löscheinsatzes mussten Teile der Schulstrasse sowie die Bahnlinie der SBB im Bereich Altstetten und Urdorf gesperrt werden.

Die genaue Ursache des Feuers ist zurzeit nicht geklärt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Schlieren, ein Löschzug der SBB sowie vorsorglich ein Rettungswagen des Spitals Limmattal im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Stefan Kistler

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: