Riet bei Neftenbach: Lastwagenchauffeur bei Selbstunfall schwer verletzt - Zeugenaufruf

Bei einem Selbstunfall auf der Seuzachstrasse hat sich am Montagmorgen (10.5.2021) in Riet (Gemeinde Neftenbach) der Fahrer eines Lastwagens schwere Verletzungen zugezogen.

Betonmischer in Seitenlage auf Strasse
Verunfallter Lastwagen Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Betonmischer in Seitenlage auf Strasse» herunterladen

Kurz nach 9:30 Uhr fuhr ein 57-jähriger Lastwagenchauffeur auf der Seuzachstrasse von Riet Richtung Seuzach. In einer langgezogenen Linkskurve geriet das Fahrzeug aus zurzeit unbekannten Gründen über den Fahrbahnrand hinaus und kippte zur Seite. Dabei zog sich der Lenker schwere Verletzungen zu. Er musste durch die Feuerwehr aus dem Unfallfahrzeug gerettet werden. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde der Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren. Für das Aufstellen und Abschleppen des Lastwagens mit Fahrmischer mussten schwere Bergungsmaschinen aufgeboten werden.

Wegen des Unfalls musste die Seuzachstrasse für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Verkehrsgruppe der Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen ein Rettungswagen und ein Notarzt des Rettungsdienstes Winterthur, die Feuerwehr Neftenbach, die Stützpunktfeuerwehr Winterthur, die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland sowie ein privates Abschleppunternehmen im Einsatz.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Telefon 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: