Andelfingen: Drohung löst Grosseinsatz der Polizei aus

Wegen einer Drohung sind in Andelfingen am Freitagmorgen (07.05.2021) ein Lebensmittelgeschäft und die benachbarten Häuser evakuiert worden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 9.30 Uhr ging im Kantonspolizeiposten Andelfingen die Meldung ein, wonach sich in einem Lebensmittelgeschäft am Marktplatz zwischen 10 und 12 Uhr keine Personen aufhalten sollten. Aufgrund dieser Drohung löste die Kantonspolizei einen Grosseinsatz aus. Nachdem das Lebensmittelgeschäft und die umliegenden Häuser evakuiert waren, suchten Spezialisten der Kantonspolizei Zürich die Umgebung und den Laden nach verdächtigen Gegenständen ab.
Kurz nach 14.20 Uhr konnte die Polizei Entwarnung geben und die mehreren Dutzend Evakuierten durften wieder zurück in die Häuser und Betriebe. Es wurde niemand verletzt.
Die Ermittlungen gegen den bislang unbekannten Urheber dieser Drohung sind von der Kantonspolizei Zürich aufgenommen worden.

Das Gebiet rund um den Marktplatz musste während dieser Polizeiaktion bis ungefähr 14.20 Uhr grossräumig abgesperrt werden. Die Feuerwehr Andelfingen & Umgebung richtete die Absperrung und die Umleitungen ein.

Vorsorglich stand zudem ein Rettungswagen des Rettungsdienstes Winterthur im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: