Pilotversuch in der Stadt Zürich für raschere Abwicklung beim repetitiven Testen

Die neue webbasierte Plattform «Together we test» für repetitives Testen startete erfolgreich. Um die Attraktivität des Tools weiter zu steigern, startet die Gesundheitsdirektion in der Stadt Zürich am kommenden Montag einen Pilotversuch zur Optimierung der logistischen Abläufe, womit die Wartezeit auf die Testergebnisse verkürzt werden kann. Eine raschere Abwicklung ist zu einem späteren Zeitpunkt für das gesamte Kantonsgebiet geplant.

Inhaltsverzeichnis

Um die Fallzahlen zu senken und damit weitere Lockerungsschritte zu ermöglichen, möchten Bund und Kanton als kurzfristige Massnahme flächendeckende Tests forcieren. Neben dem Impfen und den Schutzmassnahmen bilden diese einen wichtigen Pfeiler der Strategie, um die Corona-Pandemie in den Griff zu kriegen. Seit dem 29. März setzt der Kanton Zürich darum die erweiterte Teststrategie des Bundes um. Auf der Internetplattform «Together we test» können sich interessierte Firmen, Institutionen und Schulbetriebe für wiederholtes Testen kostenlos anmelden. Das Testen stellt neben der ebenfalls laufenden Impfkampagne, dem Contact Tracing und den geltenden Schutzmassnahmen einen Grundpfeiler zur Pandemiebekämpfung dar.

Plattform startet erfolgreich

Bis heute haben sich insgesamt rund 1 300 Unternehmen und Institutionen sowie rund 100 Schulen für das wiederholte Testen ihrer Mitarbeitenden sowie Schülerinnen, Schüler und Lehrerschaften angemeldet. Bis heute wurden 9 729 Test Kits bestellt. Das neue Tool stösst auf grosses Interesse. Die Gesundheitsdirektion hat mit Hochdruck daran gearbeitet, den Zürcher Betrieben und Schulen möglichst rasch ein qualitativ gutes und verlässliches Testsystem anbieten zu können. Dieses wird laufend weiter optimiert. So soll in einem nächsten Schritt die Logistik verbessert werden, damit die Tests rascher in die Labors kommen und somit die Ergebnisse rascher vorliegen.

Kurierdienst für raschere Abwicklung der Rückwärtslogistik

Am kommendem Montag, 19. April 2021 startet die Gesundheitsdirektion einen Pilotversuch, um die Rückwärtslogistik zu optimieren und somit die Wartezeit bis zum Vorliegen der Testergebnisse zu verkürzen. Betriebe, Institutionen und Schulen auf dem Gebiet der Stadt Zürich können ihre Tests via Kurierdienst an die Labors schicken, wodurch die Ergebnisse in der Regel noch am gleichen Tag vorliegen. Der Service kann von Montag bis Freitag jeweils zwischen 7 Uhr und 16 Uhr in Anspruch genommen werden. Der Pilotversuch ist vorerst auf drei Wochen beschränkt und soll bei positiver Resonanz in den Regelbetrieb überführt werden. Die Kosten für die Kurierdienste übernimmt die Gesundheitsdirektion. Für die Pilotphase hat die Hirslanden AG als Plattformbetreiberin die Firma «Rikscha Taxi Schweiz AG» gewinnen können. Die Gesundheitsdirektion prüft zusammen mit der Hirslanden AG in den nächsten Wochen Möglichkeiten, wie die Kurierdienstservices aufs ganze Kantonsgebiet ausgebreitet werden können. Parallel dazu sind weitere Optimierungsmöglichkeiten des Tools in Klärung.

Kontakt

Gesundheitsdirektion – Kommunikationsabteilung

Mehr erfahren

Adresse

Stampfenbachstrasse 30
Postfach
8090 Zürich
Route (Google Maps)

Für dieses Thema zuständig: