Regensdorf: Grosser Sachschaden bei Brand in Firmenareal

Am frühen Montagmorgen (29.3.2021) sind bei einem Brand in einem Firmenareal in Regensdorf zwei Lastwagen total zerstört worden. Verletzt worden ist niemand.

Aufnahme des ausgebrannten Führerhauses
Ausgebrannter Lastwagen Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Aufnahme des ausgebrannten Führerhauses» herunterladen

Kurz nach drei Uhr ging die Meldung ein, dass es in einem Firmenareal in Regensdorf brennen würde. Die ausgerückte Feuerwehr traf in dem umzäunten Firmenareal zwei Lastwagen an, die in Vollbrand standen. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Zwei Sattelmotorfahrzeuge wurden durch das Feuer vollständig zerstört. Zwei daneben parkierte Fahrzeuge wurden beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Die Brandursache ist noch unbekannt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Regensdorf, das AWEL und vorsorglich der Rettungsdienst Spital Limmattal im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: