Kanton Zürich: Verkehrspolizeiliche Kontrollen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Samstag (6.3.2021) an mehreren Orten im Kanton Zürich Kontrollen durchgeführt und diverse Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsrecht geahndet.

Am Nachmittag wurde in Russikon, Berg am Irchel, Langnau am Albis und Seuzach mit Geschwindigkeitsmessgeräten die Einhaltung des Tempolimits kontrolliert. Dabei wurde in Russikon kurz vor 15 Uhr ein 41-jähriger Autofahrer gestoppt. Der Italiener war, anstatt der erlaubten Geschwindigkeit von 80 km/h, mit 126 km/h gemessen worden. Ihm wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

In Berg am Irchel wurde kurz nach 16 Uhr ein Autofahrer mit 165 km/h, anstatt der erlaubten 80 km/h, gemessen. Dem 27-jährigen Italiener wurde die Fahrerlaubnis auf der Stelle abgenommen und er wird sich wegen eines Raserdelikts verantworten müssen. Kurze Zeit später passierte ein Motorradfahrer die Messstelle mit einer Geschwindigkeit von 129 km/h. Dem 22-jährigen Deutschen wurde der Lernfahrausweis ebenfalls umgehend abgenommen.

In den Abendstunden wurden an drei Standorten nahe der Stadt Zürich die Kontrollen weitergeführt. Dabei ist ein 32-jähriger Autofahrer wegen Fahrens in nichtfahrfähigem Zustand aus dem Verkehr gezogen worden. Der Führerausweis wurde ihm vor Ort abgenommen.

Insgesamt sind während der mehrstündigen Kontrollen an allen Standorten 178 Fahrzeuge und deren Insassen kon-trolliert worden. Es wurden weitere zehn Schnellfahrer angehalten; vier Fahrzeuglenkende wegen grober Verkehrsregelverletzung und sechs wegen einfacher Widerhandlung gegen das Strassenverkehrsgesetz. Ein Autofahrer lenkte sein Fahrzeug in angetrunkenem Zustand. Neun Verkehrsteilnehmer wurden wegen unerlaubten, technischen Abänderungen ihrer Fahrzeuge, vier wegen anderer Widerhandlungen verzeigt. Sie alle müssen sich vor der zuständigen Staatsanwaltschaft oder dem Statthalteramt verantworten. Es wurden 55 Ordnungsbussen ausgestellt und mehrere Fahrzeuge mussten beanstandet, deren acht dem Strassenverkehrsamt zur Nachprüfung gemeldet werden.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: