Bezirk Dielsdorf: Betagten-Pflegerin mehrere Vermögensdelikte nachgewiesen

Die Kantonspolizei Zürich hat eine Betagten-Pflegerin überführt und ihr Vermögensdelikte zum Nachteil einer Seniorin nachgewiesen.

Am 18.1.2021 wurde der Kantonspolizei Zürich gemeldet, dass einer betagten Bewohnerin eines Alters- und Pflegezentrums im Bezirk Dielsdorf eine Bankkarte gestohlen wurde. Weiter sei durch eine unbekannte Person mit eben dieser Karte mehrfach Bargeld ab dem Konto der Frau abgehoben worden.

Die Ermittlungen führten die Kantonspolizisten zu einer in dem Alterszentrum beschäftigten Betagten-Pflegerin. Die mutmassliche Täterin, eine 58-jährige Schweizerin, hat die Bankkarte der Frau aus ihrem Zimmer gestohlen und während mehrerer Monate an Bankautomaten Bargeldbeträge von insgesamt mehreren tausend Franken bezogen.

Die mutmassliche Täterin zeigte sich geständig und muss sich wegen Diebstahls und Missbrauchs einer Datenverarbeitungsanlage vor der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland verantworten.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: