Bezirk Uster: Warnung vor Telefonbetrügen «falscher Polizisten»

Telefonbetrüger haben als «falsche Polizisten» am Dienstagnachmittag (23.2.2021) im Bezirk Uster mehrere zehntausend Franken Bargeld und Wertsachen erbeutet.

Unbekannte und hochdeutsch sprechende Anrufer verwickelten das 55-jährige Opfer in ein Telefongespräch. Sie konnten die Frau über längere Zeit mit einschüchternden, falschen Fakten dazu bewegen, mehrere zehntausend Franken Bargeld und Wertsachen im Freien zu deponieren. Die unbekannten Täter konnten die Beute unbemerkt an sich nehmen und entkommen. Die Kantonspolizei Zürich hat nach dem Meldungseingang die Ermittlungen aufgenommen.

Die Kantonspolizei Zürich erhielt in den letzten Tagen wiederholt Meldungen betreffend Telefonbetrügen durch «falsche Polizisten», seit dem vergangenen Wochenende vorwiegend im Bezirk Uster.

Die Kantonspolizei Zürich warnt:

Echte Polizisten verlangen kein Geld am Telefon; die auf dem Display angezeigte Nummer des Anrufers kann durch Telefonbetrüger technisch gefälscht werden. Seien Sie misstrauisch und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Gehen Sie am Telefon nie auf Geldforderungen ein. Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte Personen. Melden Sie der Polizei, wenn Sie Opfer eines Betrugs oder Betrugsversuchs worden sind.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: