Benken: Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall mit zwei Personenwagen sind am späten Mittwochnachmittag (17.2.2021) in Benken zwei Personen verletzt worden.

Kurz nach 17 Uhr kam es auf der Marthalerstrassse zu einer seitlichen Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Fahrzeuglenkerin fuhr mit ihrem Auto auf der Marthalerstrasse Richtung Benken. Auf Höhe der Autobahn beabsichtigte sie, nach links in die Autobahneinfahrt Richtung Schaffhausen abzubiegen. Beim Linksabbiegen kam es zur Kollision mit dem Fahrzeuglenker des zweiten Personenwagens, welcher auf der Marthalerstrasse von Benken her unterwegs war. Beim Verkehrsunfall wurden die beiden Fahrzeuglenkenden verletzt. Die 73-jährige Frau erlitt leichte Verletzungen und der 39 Jahre alte Mann wurde mittelschwer verletzt. Beide wurden aufgrund ihrer Verletzungen mit der Sanität ins Spital gebracht.

Die Kantonspolizei Zürich untersucht zusammen mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland den genauen Unfallhergang.

Wegen des Unfalls musste die Marthalerstrasse in beider Richtungen und die Ausfahrt Benken für rund drei Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Kohlfirst richtete eine Umleitung ein.

Neben der Kantonspolizei Zürich, der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland und der Feuerwehr Kohlfirst standen ein Rettungswagen des Kantonsspitals Winterthur und ein Rettungswagen und Notarzt des Kantonspitals Schaffhausen im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: