Steg im Tösstal: Auto überschlägt sich bei Selbstunfall

Bei einem Selbstunfall am Dienstagmorgen (9.2.2021) in Steg im Tösstal (Gemeindegebiet Fischenthal) ist ein Personenwagen von der Strasse abgekommen und hat sich überschlagen. Beim Unfall haben sich mehrere Insassen verletzt.

Feuerwehrmänner bei Bergungsarbeiten in steilem Wiesengelände
Bergungsarbeiten der Feuerwehr bei Steg im Tösstal Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Feuerwehrmänner bei Bergungsarbeiten in steilem Wiesengelände » herunterladen

Kurz vor 7.30 Uhr fuhr eine 40-jährige Personenwagenlenkerin mit drei Kindern im Fahrzeug aus der Umgebung des TCS Parkplatzes Bärloch Richtung Steg. Aus bislang unbekannten Gründen kam das Fahrzeug von der Strasse ab und stürzte rund 30 Meter den Hang hinunter. Dabei dürfte sich das Fahrzeug mehrfach überschlagen haben und prallte schliesslich an einen Baum, wo es zum Stillstand kam.

Durch den Unfall wurden die Kinder leicht verletzt. Die Lenkerin zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Sie wurden vor Ort durch Rettungssanitäter der Spitäler Lachen und Uster sowie von Regio 144 medizinisch versorgt und anschliessend in Spitäler transportiert.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich für die Feuerwehren aus Fischenthal und Bauma aufgrund der topografischen Gegebenheiten sowie des anhaltenden Schneefalls herausfordernd. Bereits die Anfahrt zum Unfallort erwies sich aufgrund der Strassenverhältnisse als schwierig.

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: