Hombrechtikon: Fahrradlenkerin bei Selbstunfall schwer verletzt

Bei einem Selbstunfall hat sich in Hombrechtikon am Donnerstagmittag (4.2.2021) die Lenkerin eines Fahrrades schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Kurz nach 12:30 Uhr fuhr eine 31 Jahre alte Frau mit ihrem Fahrrad auf der Uerikerstrasse von Hombrechtikon Richtung Stäfa. Bei der Verzweigung mit dem Sunnebergweg stürzte sie aus bislang unbekannten Gründen und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde die Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren.
Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland, abgeklärt.

Wegen des Unfalls musste der betroffene Strassenabschnitt für den Privatverkehr für ungefähr zwei Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Hombrechtikon richtete eine Umleitung ein.
 

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich /Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: