Bezirk Andelfingen / Kanton Schaffhausen: Sicherstellung von widerrechtlich gelagerter Pyrotechnik

Die Kantonspolizei Zürich hat am Freitagmorgen (29.01.2021) im Keller eines Privathaushalts im Bezirk Andelfingen eine grosse Menge widerrechtlich gelagerter Pyrotechnik sichergestellt.

Grosse Menge an Pyrotechnik
Abtransportiertes Feuerwerk Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Grosse Menge an Pyrotechnik» herunterladen

Nach polizeilichen Ermittlungen führten die Kantonspolizisten im Auftrag der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland eine Hausdurchsuchung in einem Privathaushalt im Bezirk Andelfingen durch. Dabei stiessen sie im Keller auf eine grosse Menge widerrechtlich gelagerter Pyrotechnik. Die weiteren Abklärungen führten die Polizisten zu einer Geschäftsliegenschaft im Kanton Schaffhausen, wo weiteres Feuerwerk gefunden wurde.

Die insgesamt mehr als 800 Kilogramm Feuerwerk wurden durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit dem Forensischen Institut fachgerecht abtransportiert und bei einem Fachbetrieb für Feuerwerk vorschriftsgemäss eingelagert. Der Besitzer der Pyrotechnik, ein 63-jähriger Schweizer aus dem Bezirk Andelfingen, muss sich wegen Widerhandlungen gegen das Sprengstoffgesetz vor der zuständigen Strafuntersuchungsbehörde verantworten.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Schaffhauser Polizei und das Forensische Institut Zürich im Einsatz.

Hinweis:

Geben Sie nicht gebrauchtes Feuerwerk der Verkaufsstelle zurück. Die Entsorgung muss Fachleuten überlassen werden.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: