Zürich: Fünf Personen im Hauptbahnhof festgenommen

Die Kantonspolizei Zürich hat in Zusammenarbeit mit der Transportpolizei der SBB in der Nacht von Freitag auf Samstag (8./9.1.2021) im und um den Hauptbahnhof in Zürich fünf Personen festgenommen.

Um eine Szenenbildung im Zürcher Hauptbahnhof zu verhindern, wurden während mehreren Stunden insgesamt 70 Jugendliche und junge Erwachsene kontrolliert. Fünf Personen wurden festgenommen. Darunter zwei mutmassliche Drogenhändler sowie ein Konsument. Zudem wurden mehrere Pillen sichergestellt. Ein junger Mann wurde verhaftet, weil er unbekannte Substanzen und Alkohol eingenommen hatte und von einer Selbst- und Fremdgefährdung ausgegangen werden musste. Ein weiterer Mann hielt sich illegal in der Schweiz auf bzw. war eben mit dem Zug eingereist.

Bei den fünf Festgenommenen handelt es sich um junge Männer im Alter zwischen 17 und 24 Jahren. Sie stammen aus der Schweiz, Somalia, Rumänien, Italien und Nigeria.

Ansprechperson für Medien

Stefan Oberlin

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: