Langnau am Albis: Sachschaden nach Wohnungsbrand

Beim Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ist am frühen Montagmorgen (4.01.2021) in Langnau am Albis ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 1 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich die Meldung ein, dass es in einem Mehrfamilienhaus brennen würde. Die ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand in einer Wohnung im Hochparterre rasch löschen. Rund ein Dutzend Bewohner der Liegenschaft wurden evakuiert. Sie konnten nach der Löschung des Brandes wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren. In den vom Feuer betroffenen Räumlichkeiten entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Diese Wohnung ist momentan unbewohnbar. Der 23-jährige Mieterin blieb unverletzt und kam bei Angehörigen unter.

Die Ursache des Feuers ist zurzeit nicht geklärt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich abgeklärt; ein Zusammenhang mit einem Adventskranz kann nicht ausgeschlossen werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Langnau am Albis und vorsorglich ein Rettungswagen im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Marc Besson

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: