Horgen: Auseinandersetzung fordert zwei Verletzte - Zeugenaufruf

Bei einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen jungen Erwachsenen ist am Freitagabend (18.12.2020) in Horgen ein junger Mann mittelschwer und ein weiterer lebensbedrohlich verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten im Bereich der Parkanlage Villa Seerose in Horgen kurz vor 23.30 Uhr zwei Gruppierungen junger Erwachsener tätlich aneinander. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurden ein 22 Jahre alter Kosovare schwer und ein 25-jähriger Kroate mittelschwer verletzt. Während der 25 Jährige das Spital wieder verlassen durfte, muss der 22 Jahre alte Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen hospitalisiert bleiben.
Das Motiv und die Rekonstruktion des Tatablaufs sind Gegenstand laufender Ermittlungen, welche die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft l für schwere Gewaltdelikte, aufgenommen haben.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Transportpolizei der SBB, das Forensische Institut Zürich sowie zwei Rettungswagen im Einsatz.

Zeugenaufruf: 

Personen, welche zum geschilderten Sachverhalt Angaben machen können und/oder während der fraglichen Zeit in der Umgebung der Villa Seerose oder des Bahnhofs Horgen verdächtige Wahrnehmungen machten, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 22 11

Für dieses Thema zuständig: