Zürich: Mutmasslicher Paketdieb verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Samstagabend (12.12.2020) im Stadtzürcher Kreis 9 einen Mann verhaftet. An seinem Wohnort ist diverses Deliktsgut sichergestellt worden. Er wird verdächtigt diverse Postpakete aus Hauseingängen gestohlen zu haben.

Am frühen Samstagabend beobachteten Fahnder der Kantonspolizei Zürich einen Mann, der auf der Strasse ein Paket durchwühlte. Bei der anschliessenden Kontrolle des 34-jährigen Ungaren konnten die Polizisten diverse Gegenstände in seinen Taschen feststellen. Wie sich später herausstellte, stammten die Gegenstände aus dem zuvor durchwühlten Postpaket. Das Paket stahl der Mann davor aus einem Hauseingang. Er wurde festgenommen und in einen Polizeiposten geführt.

Bei der anschliessenden Kontrolle am Wohnort des Festgenommenen stiessen die Polizisten auf etliches weiteres Deliktsgut. Es besteht der dringende Verdacht, dass sich der Mann bereits mehrfach rechtswidrig Zugang in Hauseingänge verschafft und daraus Pakete, die durch Lieferdienste zugestellt wurden, gestohlen hat.

Neben diversen Einschleichediebstählen werden dem 34-Jährigen zudem Vergehen gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz sowie weitere Wiederhandlungen zu Last gelegt.

Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren gegen den Mann eröffnet und beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt.

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: