Watt: Lastwagenchauffeur bei Verkehrsunfall verletzt - Zeugenaufruf

Bei einem Verkehrsunfall in Watt (Gemeindegebiet Regensdorf) ist am Mittwochmorgen (2.12.2020) ein Lastwagen zur Seite gekippt. Der Chauffeur ist dabei verletzt worden und es ist grosser Sachschaden entstanden.

Der gekippte Lastwagen blockiert die Strasse
Unfallstelle auf der Rümlangerstrasse Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Der gekippte Lastwagen blockiert die Strasse» herunterladen

Kurz vor 7:30 Uhr fuhr ein Lastwagenchauffeur von Regensdorf Richtung Rümlang. Im Ausserortsbereich kam er aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab und prallte linksseitig am Wiesenbord in einen Baum. Der Lastwagen kippte zur Seite und blockierte die Strasse. Andere Verkehrsteilnehmer halfen dem 27-jährigen Chauffeur aus dem Fahrzeug. Er musste mit mittelschweren Verletzungen in ein Spital gebracht werden. Zudem entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Wegen dem Unfall musste die Rümlangerstrasse zwischen Watt und Katzenrüti in beiden Richtungen gesperrt werden. Die Sperrung dauert voraussichtlich noch bis 13 Uhr an. Eine Umleitung ist signalisiert.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen der Rettungsdienst Spital Limmattal, die Feuerwehr Regensdorf, die Verkehrsgruppe der Feuerwehr Rümlang und ein Abschleppunternehmen im Einsatz.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Urdorf, Telefon 044 247 64 64, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: