Coronavirus: Bis jetzt schon 10'000 Schutzkonzepte im Kanton Zürich überprüft

Allein in der letzten Woche haben die mit dem Vollzug beauftragten Stellen im Kanton über 1000 Schutzkonzepte von Betrieben, Geschäften und Veranstaltungen überprüft. Seit dem Ende der ausserordentlichen Lage sind es bereits an die 10’000. Der Kanton Zürich setzt damit den konsequenten und transparenten Vollzug der zum Schutz der Bevölkerung getroffenen Pandemie-Massnahmen fort.

«Die konsequente Haltung im Vollzug bewährt sich und zeigt Wirkung», hält Regierungsrat Mario Fehr fest: «Der Kanton Zürich ist damit auf dem richtigen Weg». Seit dem Ende der ausserordentlichen Lage (per 19. Juni 2020) haben die mit dem Vollzug beauftragten Stellen im Kanton bereits 9940 Schutzkonzepte von Betrieben, Geschäften, Anlagen und Veranstaltungen überprüft. Allein in der letzten Woche wurden 1051 solcher Schutzkonzepte kontrolliert; dazu kamen noch rund 550 Kontrollen der Maskenpflicht im öffentlichen Raum.

Seit Messbeginn (4. August 2020) sind am Flughafen Zürich Kontaktdaten von insgesamt 107'143 Flugreisenden aus Corona-Risikogebieten erfasst worden, davon 23’238 für den Kanton Zürich. In der letzten Woche waren es 634 (davon 46 für den Kanton Zürich).

Zur Einhaltung der Quarantäne wurden im Kanton Zürich in der letzten Woche 120 Kontrollen durchgeführt; seit Anfang August waren es insgesamt 2674.

Kontakt

Sicherheitsdirektion – Medienstelle