Rümlang: Mutmassliche Fahrzeugeinbrecher verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagmorgen (26.11.2020) in Rümlang drei mutmassliche Fahrzeugeinbrecher verhaftet. Sie stehen unter Verdacht für diverse Delikte in der Region verantwortlich zu sein.

Die Kantonspolizei Zürich registrierte in jüngster Zeit in Rümlang und Umgebung diverse Fahrzeugeinbrüche, Diebstähle aus Fahrzeugen und Missbräuche von Bankkarten. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurden am frühen Donnerstagmorgen drei junge Männer im Alter von 17 bis 18 Jahren kontrolliert. Bei der Kontrolle konnten die Polizisten Hinweise auf begangene Fahrzeugeinbrüche feststellen. Die drei jungen Männer wurden festgenommen und zur Befragung auf einen Polizeiposten gebracht.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen stehen die beiden Schweizer und der nordmazedonische Staatsangehörige in rund sechs Fällen unter Verdacht Bankkarten und anderes Deliktsgut aus Fahrzeugen gestohlen und die Karten anschliessend missbräuchlich verwendet zu haben. Zudem prüft die Kantonspolizei Zürich in mindestens einem Dutzend weiteren Fällen, ob die drei Männer als Täter in Frage kommen.

Die Festgenommenen wurden nach den polizeilichen Befragungen der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland respektive der Jugendanwaltschaft Unterland zugeführt.

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: