Zürich: Drei Ladendiebe festgenommen

Fahnder der Kantonspolizei Zürich haben am Samstagnachmittag (21.11.2020) in der Zürcher Innenstadt drei mutmassliche Ladendiebe festgenommen. Die gestohlenen Gegenstände sind sichergestellt worden.

Deliktsgut
Kleidungsstücke und Süsswaren Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Deliktsgut» herunterladen

Den Polizisten fielen bereits am Vortag zwei Männer auf, die sich ohne erkennbares Ziel und Kaufabsichten im Bereich von Verkaufsgeschäften aufhielten. Am Samstagnachmittag suchten dieselben Männer mit einem Komplizen einige Verkaufsgeschäfte auf. Es konnte beobachtet werden, wie die Männer neu eingekleidet den Laden verliessen. Bei der Kontrolle führten sie zudem einen gestohlenen Rucksack mit sich, der ebenfalls mit entwenden Gegenständen gefüllt war. Das Diebesgut im Wert von über 600 Franken wurde sichergestellt

Bei den Verhafteten handelt es sich um drei algerische Asylbewerber im Alter von 17 und 30 Jahren, die sich illegal oder im Bundesasylzentrum Zürich aufhielten. Im Anschluss an die polizeilichen und strafrechtlichen Verfahren bei der Staatsanwaltschaft bzw. Jugendanwaltschaft werden sie zur Prüfung ausländerrechtlicher Massnahmen dem Migrationsamt Zürich zugeführt.
 

Ansprechperson für Medien

Stefan Oberlin

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: