Uster: Mann nach Raub auf Chauffeur verhaftet

Nach einem Raub auf einen Chauffeur eines Fahrdienstes am frühen Dienstagmorgen (10.11.2020) in Uster, hat die Kantonspolizei Zürich den mutmasslichen Täter verhaftet. Verletzt worden ist niemand.

Kurz vor 6 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung über einen angeblichen Streit zwischen zwei Männern ein. Die sofort ausgerückten Polizisten der Stadtpolizei Uster trafen auf den Chauffeur eines Fahrdienstes, welcher am Ende der Fahrt von seinem Passagier überfallen worden war. Der mutmassliche Täter konnte vor dem Eintreffen der Polizei mit einer Beute von wenigen hundert Franken flüchten. Der Chauffeur blieb unverletzt.

Sofort wurde eine Fahndung nach dem Mann eingeleitet. Kurz nach dem Mittag konnte der mutmassliche Räuber durch Polizisten der Kantonspolizei Zürich an seinem Wohnort angetroffen und festgenommen werden. Bei der Verhaftung ging er mit einem gefährlichen Gegenstand auf die Polizisten los, sodass es zu einem Reizstoffeinsatz kam.

Beim Verhafteten handelt es sich um einen 31-jährigen Schweizer. Er wird nach der polizeilichen Befragung der Staatsanwaltschaft See/Oberland zugeführt.

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: