A15 Volketswil: Zwei Raser aus dem Verkehr gezogen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagabend (5.11.2020) auf der A15 bei Volketswil zwei Raser beobachtet und verhaftet.

Einer zivilen Patrouille der Kantonspolizei Zürich fielen kurz vor 21 Uhr auf der A15 bei Volketswil in Fahrtrichtung Uster zwei Autos auf, die massiv beschleunigten. Die Polizisten nahmen umgehend eine Nachfahrmessung vor und beobachteten, wie die zwei Fahrzeuge auf eine Spitzengeschwindigkeit von mehr als 200 km/h beschleunigten. Ein Auto verliess die Autobahn beim Anschluss Uster-Nord und musste in der Ausfahrt massiv abbremsen. Der Lenker, ein 23-jähriger Schweizer, konnte durch die Verkehrspolizisten angehalten und verhaftet werden.
Noch in der Nacht konnte ein 21-jähriger Schweizer, der verdächtigt wird, das zweite beteiligte Auto gelenkt zu haben, an seinem Wohnort im Bezirk Bülach verhaftet werden. Die beiden Männer werden sich vor der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis wegen der Begehung eines Raserdeliktes verantworten müssen. Ihre Führerausweise wurden ihnen abgenommen und beide Autos sichergestellt.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: