Dübendorf: Frau von Tram erfasst

Bei einer Kollision zwischen einer Fussgängerin und einem Tram ist am Freitagabend (30.10.2020) in Dübendorf eine Frau tödlich verletzt worden.

Inhaltsverzeichnis

Tram der Linie 12
Endlage des Trams Quelle: Kantonspolizei Zürich

Gegen 17.40 Uhr fuhr ein 60-jähriger Chauffeur mit einem Tram der Linie 12 von der Sonnentalstrasse in Richtung Wallisellen. Auf der Höhe der Gärtnerstrasse betrat eine 40-jährige Frau den Fussgängerübergang und wurde vom Tram erfasst. Sie erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie noch auf der Unfallstelle verstarb. Für die Bergung der Verunfallten musste das Tram mit Luftkissen angehoben werden. Die Ringstrasse musste wegen des Unfalls in beiden Richtungen gesperrt werden. Für Bergungs- und Verkehrsaufgaben wurde die Feuerwehr aufgeboten.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen der zuständige Staatsanwalt, die Stadtpolizei Dübendorf, die Feuerwehr Dübendorf-Wangen-Brüttisellen, die Stützpunktfeuerwehr Wallisellen, das Forensische Institut Zürich (FOR) sowie Spezialisten der VBZ und der VBG im Einsatz.

 

Zeugenaufruf: 

Personen, die Angaben zum Unfall machen können,
werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, Telefon 044 863 41 00, in Verbindung zu setzen. 

Ansprechperson für Medien

Stefan Oberlin

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: