Zürich: Mutmasslicher Betäubungsmittelhändler festgenommen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagnachmittag (29.10.2020) in Zürich einen mutmasslichen Betäubungsmittelhändler festgenommen sowie Drogen und Bargeld sichergestellt.

Verpackte Betäubungsmittel und Bargeld sowie Smartphones auf einem Tisch
Sichergestellte Betäubungsmittel und Bargeld sowie Smartphones Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Verpackte Betäubungsmittel und Bargeld sowie Smartphones auf einem Tisch» herunterladen

Fahnder der Kantonspolizei Zürich beobachteten zwei verdächtige Männer im Kreis 3. Als sie eine Personenkontrolle durchführen wollten, flüchteten die beiden in verschiedene Richtungen. Sie konnten nach kurzer Zeit von den Polizisten eingeholt und überprüft werden.
Bei der Kontrolle des mutmasslichen Händlers wurde Betäubungsmittel sichergestellt. Der 21-jährige Schweizer wurde festgenommen und zwecks Weiterungen in den Polizeiposten gebracht. Der Käufer, ein 23-jähriger Schweizer wurde nach der Überprüfung und Befragung vor Ort entlassen.

Bei der anschliessenden Durchsuchung der Unterkunft des mutmasslichen Händlers konnten rund eineinhalb Kilogramm weitere Cannabisprodukte, rund zwanzigtausendfranken Bargeld sowie mehrere Mobiltelefone sichergestellt werden.

Er wird wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.  

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: