Hedingen/Bonstetten: Mutmasslicher Dieb verhaftet und Deliktsgut sichergestellt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Samstagmittag (24.10.2020) in Bonstetten einen mutmasslichen Dieb verhaftet. Polizeiliche Ermittlungen haben zur Verhaftung von zwei weiteren Tatverdächtigen und zur Sicherstellung von Deliktsgut geführt.

Aufgrund von Meldungen aus der Bevölkerung kontrollierten Fahnder der Kantonspolizei Zürich einen jungen Mann. Der 24-jährige Rumäne wurde verdächtigt, kurze Zeit zuvor in Hedingen einen Trickdiebstahl unter dem Vorwand des Bettelns verübt zu haben. Der Mann wurde festgenommen. Die weiteren Ermittlungen führten zur Verhaftung von zwei mutmasslichen Mittätern, einer 19-Jährigen und eines 24-Jährigen, beide aus Rumänien. Bei der Durchsuchung ihrer Unterkunft im Limmattal konnte ein Teil des Deliktsguts im Wert von mehreren tausend Franken sichergestellt werden.

Nach den polizeilichen Befragungen wurden die Festgenommenen wegen des Verdachts der Begehung von Vermögensdelikten, wegen Widerhandlungen gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz und wegen Bettelns der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.

Die Kantonspolizei Zürich warnt ausdrücklich: Gewähren Sie fremden Personen keinen Zutritt in Wohnräume und lassen Sie sich von Unbekannten nicht umarmen. Werden fremde Personen aufdringlich, wählen Sie die Notrufnummer 117.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: