Regensdorf: Ein verletzter Jugendlicher nach Messerstecherei

Am Freitagabend (23.10.2020) ist ein Jugendlicher in Regensdorf durch Stichverletzungen verletzt worden. Die Kantonspolizei Zürich hat einen mutmasslichen Täter verhaftet.

Kurz nach 20 Uhr kam es im Bereich der Chilbi in Regensdorf zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern, bei welcher einem 16-jährigen Schweizer Stichverletzungen am Oberkörper zugefügt wurden. Der Schwerverletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Spital gebracht. Im Verlauf der ersten Ermittlungen ist ein mutmasslicher Täter, ein 17-Jähriger, durch die Kantonspolizei Zürich verhaftet worden.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der zuständigen Jugendanwaltschaft geführt. Im Einsatz standen zudem das Forensische Institut Zürich und der Rettungsdienst Spital Limmattal.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zur Auseinandersetzung und den beteiligten Jugendlichen machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Alexander Renner

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: