Zürich: Mutmasslicher Täter nach Gewaltdelikt verhaftet - Nachtrag

Am Donnerstagnachmittag (15.10.2020) ist ein 30-jähriger Schweizer im Kreis 1 mit einer Stichwaffe verletzt worden (siehe Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich vom 16. Oktober 2020). Die Kantonspolizei Zürich hat den mutmasslichen Täter verhaftet.

Polizeiliche Ermittlungen führten am späteren Freitagabend (16.10.2020) in der Stadt Zürich zur Verhaftung eines 39-jährigen Schweizers. Die Staatsanwaltschaft I des Kantons Zürich hat im Zusammenhang mit dem Gewaltdelikt ein Strafverfahren eröffnet und beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Untersuchungshaft gestellt. Bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung gilt die Unschuldsvermutung.

Die genauen Umstände und die Hintergründe des Gewaltdeliktes sind weiterhin Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Staatsanwaltschaft I und die Kantonspolizei Zürich geführt werden.

Gemeinsame Medienmitteilung der  Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft I

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36