Nürensdorf: Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall am späten Dienstagnachmittag (15.9.2020) auf Gemeindegebiet Nürensdorf haben sich mehrere Personen verletzt. Eine Person musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Unfallstelle im Kreuzungsbereich zweier Überlandstrassen
Unfallstelle in Nürensdorf Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Unfallstelle im Kreuzungsbereich zweier Überlandstrassen» herunterladen

Gegen 17.15 Uhr kam es zwischen Nürensdorf, Brütten und Oberwil im Bereich der Verzweigung der Oberwiler-, Grünenwalder- und der Brüttenerstrasse zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen. Beim Verkehrsunfall wurden die beiden Fahrzeuglenkenden sowie drei Insassen leicht bis erheblich verletzt. Zwei Personen mussten aufgrund ihrer Verletzungen in Spitalpflege gebracht werden, wovon eine Person mit der Rettungsflugwacht transportiert werden musste. Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland abgeklärt.

Die Strassenabschnitte um die Unfallstelle musste während rund zwei Stunden für den Verkehr gesperrt werden. Die Feuerwehren Kloten und Altbach richteten eine Umleitung ein. Neben der Kantonspolizei Zürich, der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland, der beiden Feuerwehren und der Rega standen zwei Rettungswagen des Rettungsdienstes Winterthur im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: