Winterthur: Gemeinsame Schwerverkehrskontrolle mit Kantonalem Labor

Die Kantonspolizei Zürich hat in Zusammenarbeit mit dem Lebensmittelinspektorat Zürich am Dienstagmorgen (4.8.2020) in Winterthur eine Lastwagenkontrolle mit Schwerpunkt Hygiene und Lebensmittelsicherheit von Kühltransporten durchgeführt.

Während der Kontrolle wurden insgesamt 40 Last- und Lieferwagen angehalten und überprüft. Von 27 Fahrzeugen, die für Kühltransporte eingerichtet waren, mussten zwei wegen mangelnder Einhaltung der Lebensmittelsicherheit beanstandet werden. In beiden Fällen waren die vorgeschriebenen Kühltemperaturen nicht eingehalten worden. Die entsprechenden Rapporterstattungen werden vom Kantonalen Labor (Lebensmittelinspektorat) an die zuständigen Unternehmungen weitergeleitet.

Bei einem Fahrer stellte sich heraus, dass er seinen schweren Motorwagen trotz Entzug des Führerausweises lenkte und zudem ohne die erforderliche Fahrerkarte unterwegs war. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen. Zwei Fahrzeuge waren gewichtsmässig überladen. Die verantwortlichen Lenker wurden beim zuständigen Statthalteramt angezeigt.
 

Gemeinsame Medienmitteilung des Kantonalen Labors (Lebensmittelinspektorat) und der Kantonspolizei Zürich

Ansprechperson für die Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: