Samstagern: Junge Velofahrerin bei Kollision mit Personenwagen verletzt

Bei einer Kollision zwischen einer jungen Fahrradlenkerin und einem Personenwagen hat sich am Mittwochnachmittag (22.07.2020) in Samstagern die Jugendliche Verletzungen zugezogen.

Unfallstelle in Samstagern
Zwei verunfallte Personenwagen im Einmündungsbereich Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Unfallstelle in Samstagern» herunterladen

Gegen 16.30 Uhr fuhr eine 15-Jährige mit ihrem E-Bike auf dem rechtsseitigen Trottoir der Bergstrasse talwärts Richtung Richterswil. Unmittelbar nach der Einmündung der Rothenblattstrasse fuhr sie über den Fussgängerstreifen. Dabei kam es zur Kollision mit einem Personenwagen, welcher Richtung Schindellegi unterwegs war. Die Jugendliche stürzte und zog sich dabei Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungsfahrzeug ins Spital gebracht. Die 72-jährige Lenkerin des Personenwagens kollidierte anschliessend mit dem Auto einer 47-Jährigen, welches sich im Einmündungsbereich am Stop-Signal befand. Die beiden Automobilisten blieben unverletzt.

Die genaue Unfallursache wird durch die zuständige Staatsanwaltschaft in enger Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Wegen des Unfalls musste die Bergstrasse für rund zwei Stunden gesperrt werden. Durch die Feuerwehr Richterswil wurde eine entsprechende Umleitung eingerichtet.
 

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: