Zürich: Drei Jugendliche nach Überfall verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am frühen Sonntagmorgen (19.07.2020) drei jugendliche Täter verhaftet, nachdem sie beim Zürcher Hauptbahnhof einen 34-jährigen Mann angegriffen und verletzt hatten.

Eine Patrouille der Kantonspolizei Zürich entdeckte am frühen Sonntagmorgen an der Verzweigung Bahnhofquai/Bahnhofplatz eine am Boden liegende Person. Erste Abklärungen zeigten, dass der 34-Jährige Opfer eines Überfalls geworden war. Die aufgebotene Rettungssanität von Schutz & Rettung Zürich übernahm die Erstversorgung der Kopfverletzungen und brachte den Mann anschliessend in ein Spital. Das Opfer gab an, von drei Tätern zuerst verbal angegangen, anschliessend tätlich angegriffen und bestohlen worden zu sein.

Fahnder der Kantonspolizei Zürich konnten im Bereich des Hauptbahnhofs Zürich bei der Fahndung drei verdächtige Personen kontrollieren. Dabei wurden die kurz zuvor gestohlenen Gegenstände festgestellt; die drei jungen Männer wurden verhaftet.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei 17-jährige Jugendliche. Sie wurden nach den polizeilichen Befragungen der Jugendanwaltschaft zugeführt.
 

Ansprechperson für Medien

Stefan Oberlin

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: