Regensdorf: Geflüchteter Fahrzeuglenker verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am frühen Freitagabend (03.07.2020) in Regensdorf einen Fahrzeuglenker angehalten und verhaftet, welcher vor einer Kontrolle geflüchtet ist.

Kurz vor 17 Uhr fiel Verkehrspolizisten anlässlich der Patrouillentätigkeit ein Fahrzeug an der Watterstrasse auf, welches sie einer Kontrolle unterziehen wollten. Sie fuhren dem schwarzen Mercedes Benz AMG GT63 nach, worauf der Lenker das Fahrzeug stark beschleunigte. Mittels Einschalten der Sondersignale forderten die Polizisten den Lenker wiederholt auf, anzuhalten. Durch weiteres Beschleunigen versuchte dieser jedoch vor der Polizeikontrolle zu flüchten und überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit dabei massiv.
Beim Bahnhof Regensdorf konnte das Fahrzeug schliesslich angehalten und die beiden Insassen verhaftet werden. Bei der genaueren Überprüfung stellte sich heraus, dass der Lenker über keinen Führerausweis verfügt; bei ihm wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Ebenso wurde bei beiden eine kleine Menge Marihuana sichergestellt.

Bei den beiden Insassen handelt es sich um zwei Schweizer im Alter von 23 und 27 Jahren. Sie hatten das Fahrzeug einer 21-jährigen Bekannten entwendet. Die beiden jungen Männer wurden nach den polizeilichen Befragungen aus der Polizeihaft entlassen. Gegen sie wird bei der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland ein Strafverfahren eröffnet.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zur Fahrweise des schwarzen Mercedes Benz AMG GT63 machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, Telefon 044 863 41 00, in Verbindung zu setzen.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zur Fahrweise des schwarzen Mercedes Benz AMG GT63 machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, Telefon 044 863 41 00, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch

Für dieses Thema zuständig: