Dübendorf: Zwei Sprayer verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am frühen Sonntagmorgen (7.6.20) in Dübendorf zwei Männer verhaftet, die kurz zuvor Tags an die Wand einer Bahnunterführung sprayten.

Seit längerer Zeit häuften sich im Raum Dübendorf Sachbeschädigungen, welche mittels Farbe an verschiedenen Objekten aufgesprayt wurden. Aus diesem Grund richteten die örtlichen Polizeikorps ihr Augenmerk vermehrt auf diesbezüglich auffällige Begebenheiten und Personen.

Kurz vor drei Uhr meldete ein Passant der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich, dass in einer Bahnunterführung in Dübendorf soeben ein grosser Tag gesprayt worden sei. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung kontrollierten Kantonspolizisten die Insassen eines Fahrzeuges. Erste Ermittlungen zeigten, dass die beiden 21-jährigen Schweizer für die gemeldete Sachbeschädigung in der Bahnunterführung verantwortlich sind.

Gegen die beiden Männer ist ein Strafverfahren eingeleitet worden. Die Kantonspolizei Zürich klärt in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See / Oberland ab, ob sie für weitere Sachbeschädigungen in Frage kommen.

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: