Rüschlikon: Selbstunfall mit Elektrorollstuhl fordert Schwerverletzten

Bei einem Selbstunfall mit einem elektrobetriebenen Behindertenrollstuhl hat sich ein Mann am frühen Dienstagnachmittag (2.6.2020) in Rüschlikon schwere Verletzungen zugezogen.

Kurz nach 13 Uhr fuhr ein 69 Jahre alter Mann mit seinem Behindertenfahrzeug auf dem abfallenden Burain Richtung Alte Landstrasse. Im Einmündungsbereich geriet sein Rollstuhl aus zurzeit nicht bekannten Gründen ins Schleudern. Der Mann fiel dabei aus seinem Gefährt und stürzte auf die Strasse. Durch den Sturz zog sich der Rollstuhlfahrer schwere Verletzungen zu. Nach der Erstbetreuung vor Ort durch einen Notarzt wurde der Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren.
Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis abgeklärt.

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: