Bauma: Brand in leerstehendem Einfamilienhaus fordert hohen Sachschaden

Beim Brand in einem nicht mehr bewohnten Einfamilienhaus ist am Donnerstagabend (28.5.2020) in Bauma ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 19 Uhr meldete ein Mann via Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich, dass in seinem Haus ein Brand ausgebrochen sei. Obwohl die schnell ausgerückte Feuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle brachte, entstand am Haus ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Die genaue Brandursache ist zurzeit nicht bekannt. Die Spezialisten der Brandermittlungsgruppe der Kantonspolizei Zürich haben die Ermittlungen aufgenommen.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Bauma-Sternenberg sowie vorsorglich ein Rettungswagen von Regio 144 im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: