Thalwil: Frau bei Bahnunfall schwer verletzt

Bei einem Unfall mit einem Zug hat sich am Freitagmorgen (22.05.2020) im Bahnhof Thalwil eine Frau schwere Verletzungen zugezogen.

Inhaltsverzeichnis

Um 10.20 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung die Meldung ein, dass sich eine verletzte Person auf dem Perron befinden würde. Gemäss ersten Erkenntnissen wurde kurz zuvor eine 58-jährige Frau von einem Zug aus bislang nicht geklärten Gründen gestreift.
Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte trafen eine lebensgefährlich verletzte 58-jährige Frau an. Nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam wurde sie mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Der genaue Unfallhergang ist zurzeit nicht bekannt und wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich waren die Kommunalpolizei Thalwil, der Rettungsdienst des Seespitals Horgen mit einem Notarzt sowie ein Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance im Einsatz.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: